Der Heilungsablauf

Die Heilung verläuft nach bestimmten Gesetzmässigkeiten:

Von oben nach unten:
Z. B. bei Patienten mit Gelenkproblemen verschwinden zuerst die Schulterschmerzen, nachher die Hüft-, am Schluss die Knieschmerzen.

Von innen nach aussen:
Die Heilung erfolgt vom Zentrum zur Peripherie. Das Gemüt als «Innerstes» eines Menschen bessert sich zuerst. Anschliessend folgen die lebenswichtigen Organe wie Herz, Niere, Lunge. Am Schluss verschwinden die Gelenk- und Hautbeschwerden.

In umgekehrter Reihenfolge des Entstehens:
Krankheiten, die erst kürzlich aufgetreten sind, werden zuerst geheilt. Am Schluss verschwinden die Krankheiten, die man am längsten hat.